Allgemeine Geschäftsbedingungen der ProPilots GmbH

1. Geltung

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung des ProPilots-Portals und alle Geschäfte, die Kunden mit der ProPilots GmbH (nachfolgend "ProPilots" genannt; detaillierte Angaben zum Verkäufer unter Ziffer 2 der AGB) über Waren abschließen.

Waren in diesem Sinne umfassen, ohne darauf beschränkt zu sein, Animations-Trainings b eziehungsweise Online-Video-Trainings, als einzelne Produkte oder als Abonnement sowie Lizenzen für die Nutzung von Online-Video-Trainings über das ProPilots-Portal oder nach Maßgabe gesondert vereinbarte Lizenzverträge. Es gelten stets ausschließlich die allgemeinen Geschäftsbedingungen der ProPilots GmbH in der jeweils gültigen Fassung. ProPilots hat das Recht, die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit abzuändern und insbesondere an veränderte rechtliche oder wirtschaftliche Bedingungen anzupassen. Die Änderung wird mit der darauffolgenden Bestellung durch den Kunden über das ProPilotsPortal w irksam. Abweichende Geschäftsbedingungen des jeweiligen Vertragspartners werden a usdrücklich ausgeschlossen.

2. Vertragsabschluss

2.1

Die Bestellung des Kunden gilt als bindendes Angebot auf Abschluss eines Nutzungsvertrages über das bestellte Online-Training. Der Nutzungsvertrag kommt dadurch zustande, dass ProPilots die Bestellung entweder ausdrücklich annimmt oder ihr durch Herstellung des Zuganges zum bestellten Online-Training entspricht, und zwar jeweils binnen 14 Tagen ab Eingang der Bestellung bei ProPilots. Nach Ablauf dieser Frist ist der Kunde nicht mehr gebunden und der Nutzungsvertrag gilt als nicht zustande gekommen.

2.2

Das Angebot auf Abschluss eines kostenpflichtigen Nutzungsvertrages wird vom Kunden a bgegeben, indem im Bestellvorgang die gekennzeichneten Schritte erfolgreich durchgeführt werden. Während des Bestellvorgangs hat der Kunde die Möglichkeit, die eigenen Angaben auf Fehler zu überprüfen, bevor die Bestellung an ProPilots übermittelt wird.

2.3

Vor Abschluss des Bestellvorganges ist eine Bestätigung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wie auch der Widerrufsbelehrung vom Kunden erforderlich. Zusätzlich erhält der Kunde mit der Rechnung die AGBs sowie die Widerrufsbelehrung als PDF-Datei per Email.

2.4

Der Nutzungsvertrag gewährt dem Kunden die entgeltliche, zeitlich befristete Nutzung des OnlineTrainings beziehungsweise der entsprechend lizensierten Animationen sowie zur Verfügung gestellten Fragenkataloge im Bereich Type Rating, CRM und Flugbetrieb. Die entgeltliche Nutzungszeit beträgt 12 Monate, wenn nicht anders in Form eines schriftlichen Angebots der Firma ProPilots die Laufzeit individuell vereinbart wurde. Eine Verlängerung der Nutzungszeit ist durch Zahlung weiterer Lizenzentgelte möglich. Der Kunde erhält 6 Wochen vor Ablauf der 12-monatigen Nutzungszeit eine entsprechende E-Mail Benachrichtigung, dass seine Nutzungslizenz zum vertraglich geschlossenen Nutzungszeitraum ausläuft.

2.5

Der Abschluss eines Kaufvertrages über das betreffende Online-Training bzw. die entsprechenden Animationen ist ausdrücklich ausgeschlossen.

2.6.

Gewerbliche Kunden (Flugschulen, Flugfirmen, Unternehmen, etc.) können nur über ein schriftliches Angebot die Trainingssoftware von ProPilots in Ihrem Firmenbereich nutzen. Ein Vertragsabschluss über das Internet / Webportal ist ausgeschlossen und bedarf immer eines individuellen schriftlichen Angebots. Alle Preise bzw. Lizenzentgelte für gewerbliche Kunden (Flugschulen und Luftfahrtunternehmen) erhalten ausschließlich einen Preis ohne der jeweils geltenden Umsatzsteuer ausgezeichnet (Nettopreise).

3. Vertragslaufzeit / Kündigung

3.1

Die Mindestvertragslaufzeitzeit für das Trainingsabonnement beträgt bei den Jahresabonnements zwölf Monate, wenn nicht anders individuell vereinbart, und beginnt mit dem Tag der Bereitstellung des Zugriffs. Das Vertragsverhältnis erlischt für beide Vertragspartner automatisch zum Ablauf der Mindestvertragsdauer. Ausnahme: Die Mindestvertragsdauer ist in Form eines schriftlichen Angebots verlängert worden.

3.2

Das Recht, den Nutzungsvertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, bleibt für beide Vertragspartner unberührt. Als wichtiger Grund für ProPilots gilt insbesondere, wenn der Kunde erheblich gegen die Vertrags- und Lizenzbestimmungen verstößt. Dazu zählt insbesondere, wenn der Kunde die Inhalte der Trainingsanimationen ganz oder zum Teil widerrechtlich Dritten zugänglich macht.

4. Preise

4.1

Als Lizenzentgelt bzw. Nutzungsentgelt gilt jenes als vereinbart, das sich aus den aktuellen Angaben auf unserer Web-Seite (oder aus unseren Preislisten etc.) ergibt. Bei Schreib-, Druck und/oder Rechenfehlern sind wir zum Rücktritt berechtigt.

4.2

Bei Privatkunden sind alle Preise bzw. Lizenzentgelte ausschließlich mit der jeweils geltenden Umsatzsteuer ausgezeichnet (Bruttopreise). Für andere EU-Länder gelten ggf. abweichende USt-Sätze, die automatisch dem jeweiligen Land angepasst werden. Dadurch bedingt kann es zu Abweichungen der dargestellten Bruttopreise auf der Internetseite kommen. Für gewerbliche Kunden ist der Kauf der Trainingssoftware über die Plattform www.propilots.de / www.propilots.com nicht vorgesehen. Der Kauf stellt keine Annahme dar und der Nutzungsvertrag gilt als nicht zustande gekommen.

5. Zugangsberechtigung

5.1

Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben bzw. mit ProPilots vereinbart, erwirbt der Kunde bei Bestellung eines Online-Trainings eine personalisierte Zugangsberechtigung auf der OnlinePlattform von ProPilots, die ausschließlich den namentlich registrierten Nutzer zur Nutzung d es bestellten Trainingsanimationen berechtigt ("Named-User-Lizenz"). ProPilots stellt den Zugang zur bestellten Trainingssoftware (3D-Animationstraining, Type Rating der entsprechenden Hubschraubermuster, CRM, Flugbetrieb) ohne unnötigen Aufschub, jedenfalls binnen 3 Tagen her. Der Nutzer kann das Trainingsprogramm in Form von "streaming" im Web-Browser für die vereinbarte Nutzungsdauer unbeschränkt abspielen.

5.2

Eine Weitergabe der Zugangsdaten bzw. eine Überlassung des Zugangs und/oder der Zugangsdaten an Dritte ist nur im Rahmen der erworbenen Lizenzen (Company Edition - B2B) möglich. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass seine Zugangsdaten nicht unbeabsichtigt in die Hände von Dritten gelangen.

5.3

Sollte ProPilots Grund zu der Annahme besitzen, dass eine unerlaubte, missbräuchliche Verwendung des Online-Angebots vorliegt, besitzt ProPilots das Recht, nach vorheriger Kontaktaufnahme mit dem Kunden angemessene Maßnahmen zu treffen. Diese Maßnahmen beinhalten insbesondere das Recht, eine Passwortänderung des betroffenen Benutzerkontos, eine vorübergehende Deaktivierung des Zugangs oder das Löschen des betroffenen Benutzerkontos vorzunehmen. Weitergehende Schadenersatzansprüche gegen den Kunden bleiben hiervon unberührt.

6. Zahlung, Fälligkeit

6.1

Der Kunde hat die Lizenzgebühr spesenfrei und ohne jeden Abzug sofort und im Voraus für die gesamte vereinbarte Mindestnutzungszeit zu entrichten und verpflichtet sich, die erforderlichen Bedingungen der angebotenen Zahlungsverfahren des genutzten Paymentprovider zu erfüllen.

6.2

Der Kunde kann während des Bestellvorgangs aus den angebotenen Zahlungsverfahren auswählen. Der Kunde erklärt durch seine Anmeldung und die Wahl der Zahlungsart Lastschrift (Einzugsermächtigungsverfahren), Kreditkarte oder PayPal sein Einverständnis, dass der Anbieters ein Bankkonto oder sein PayPal-Konto oder seine Kreditkarte mit den entsprechenden Beträgen im Voraus belastet. Der Kunde erhält per E-Mail eine Rechnung zugesandt.

6.3

Bei gesetzlich vorgegebenen Änderungen des Umsatzsteuersatzes ist der Anbieter berechtigt, das E ntgelt der Produkte entsprechend anzupassen. Im Fall einer vom Kunden verursachten Rücklastschrift (z. B. bei nicht ausreichender Deckung des Kontos oder bei einer Rückbelastung durch den Kunden) ist der Anbieter berechtigt, die dadurch zusätzlich angefallenen Kosten, die insbesondere durch Bank- und Bearbeitungsgebühren verursacht werden, in Rechnung zu stellen.

Mit der Anmeldung versichert der Kunde, rechtmäßiger Eigentümer oder Verfügungsberechtigter des von ihm bei der Anmeldung angegebenen Bankkontos, PayPal-Kontos oder der Kreditkarte zu sein. Befindet sich der Kunde in Zahlungsverzug, ist der Anbieter berechtigt, den Zugang zum Service sofort zu sperren. Der Zugang zum Service kann ebenso gesperrt werden, wenn sich die angegebenen Zahlungsinformationen als falsch oder unzulässig herausstellen.

Die Sperrung stellt dabei jedoch keine Ausübung des Rücktrittsrechts durch den Anbieter dar. Das Recht des Anbieters zur Geltendmachung weitergehender Schadensersatzansprüche und der Rücktritt vom Vertrag bei Zahlungsverzug bleiben unberührt.

7. Gewährleistung und Haftung

7.1

ProPilots haftet nicht für den Inhalt der Animationsmodule, insbesondere die formelle oder inhaltliche Richtigkeit und Rechtsmäßigkeit der darin enthaltenen Aussagen, Texte, Bilder, Ton o der Bildtonträger, Quelltexte, Anweisungen etc.

7.2

Die Trainingsanimationen von ProPilots geben den aktuellen Stand von Wissenschaft und Lehre von Luftfahrzeugen im Flugbetrieb wieder. Entsprechende Updates der Animationsmodule b etreffend sind in den Lizenzentgelten bereits enthalten. Die Einrichtung der Updates muss der Kunde dulden. Die in den Trainingsanimationen enthaltenen Materialien sind ausschließlich für Übungs- und Demonstrationszwecke vorgesehen. Im Falle einer Gefahrensituation beim Betrieb eines Luftfahrzeuges haben die Anweisungen des jeweiligen Flughandbuches des Herstellers „Flight Manual“ des betreffenden Luftfahrzeuges (Herstellers) immer absoluten Vorrang und sind zwingend vom Luftfahrzeugführer zu beachten und anzuwenden.

7.3

ProPilots übernimmt keine Haftung für technische Störungen beim Betrieb des ProPilotWebShops. ProPilots behält sich auch eine Einstellung des Betriebs jederzeit vor; dies jedoch unbeschadet einer ordnungsgemäßen Abwicklung bereits erfolgter Vertragsabschlüsse. Trotz aller Sorgfalt und Einsatz aktueller Technik kann ProPilots keine Garantie für die uneingeschränkte Erreichbarkeit seiner Server geben. Ein kurzzeitiger, vorübergehende Ausfall oder eine v orübergehende Unerreichbarkeit dieser Server berechtigten den Kunden daher nicht zum Rücktritt oder zu Schadenersatzansprüchen.

7.4

Um die Animationsmodule von ProPilots in entsprechender HD-Qualität zu nutzen, ist der Kunde verpflichtet, eine ausreichend schnelle Breitband-Internetverbindung einzurichten und vorzuhalten. Für technische Mängel, die dadurch entstehen, dass der Kunde nicht über eine ausreichend schnelle Breitband-Internetverbindung verfügt, ist die Haftung von ProPilots ausgeschlossen.

8. Datenschutz

8.1

Der Kunde willigt darin ein, dass ProPilots personenbezogene Daten wie Vorname, Nachname, PLZ, Adresse, E-Mail-Adresse für Zwecke des Abschlusses und der Abwicklung des Vertragsverhältnisses automationsunterstützt ermittelt, speichert und verarbeitet.

8.2

Unsere Kunden werden in regelmäßigen Zeitabständen über Neuerungen, Software-Updates, Produktinformationen, aktuelle Ereignisse etc. informiert. Der Kunde stimmt der Zusendung der N ewsletter zu. Der Kunde kann seine Einwilligung zur Übersendung des Newsletters jederzeit schriftlich widerrufen.

9. Anwendbares Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand

9.1

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung. Erfüllungsort ist für beide Parteien Bonn. Als Gerichtsstand wird für alle aus dem Vertragsverhältnis resultierenden Streitigkeiten, sofern der Käufer Vollkaufmann ist, das jeweils sachlich zuständige Gericht in Bonn bestimmt. Dies gilt auch für Klagen aus hergegebenen Schecks und für Klagen aus unerlaubter Handlung.