ProPilots auf den HeliDays Austria 2014 erfolgreich vertreten

18. September 2014

ProPilots auf den HeliDays Austria 2014 erfolgreich vertreten

Zum 6. Mal fanden vom 05.-07. September die HeliDays Austria in Gmunden statt. Wie wir bereits berichtet haben, war ProPilots als Aussteller vor Ort, viele interessante Gespräche wurden geführt, Informationen ausgetauscht und Kontakte geknüpft. Im nächsten Jahr sind wir gerne wieder dabei!

Hier auch ein Auszug aus der Berichterstattung der Organisatoren der HeliDays Austria:

„Gmunden wird zum Mekka der internationalen Hubschrauberszene“

Die beiden Organisatoren Mag.(FH) Daniel Ebner und Obst.i.R. Wolf-Dietrich Tesar können auch diesmal wieder eine äußerst erfolgreiche Bilanz ziehen: Fast 350 Piloten aus 8 Nationen folgten der Einladung zu diesem 3-tägigen Hubschrauberforum in Gmunden mit insgesamt 55 Hubschraubern. An die 12.000 Besucher aus der Region, sowie Gäste aus dem In- und Ausland pilgerten zum Außenlandeplatz „Flachberg“ oberhalb von Gmunden, um diese exotischen „Verkehrsteilnehmer“ zu begrüßen und ihre Fluggeräte zu besichtigen.

Der Gasthof „Franzl im Holz“ wurde zum „Flughafenrestaurant“ umfunktioniert und die geladenen Gäste und Teilnehmer der HeliDays Austria 2014 verfolgten in der Pilots-Lounge und auf einer eigens davor aufgebauten Terrasse das vielseitige Programm.

Die HeliDays Austria sind in kurzer Zeit von einer kleinen privaten Flugveranstaltung zu einem international beachteten Hubschrauberforum mutiert. Mit dieser Rekordanzahl von teilnehmenden Hubschrauberpiloten wurden sie zu einem Fliegertreffen, das in Europa sicherlich einzigartig ist.

Das Ziel der beiden Organisatoren, möglichst viele Piloten aus allen Bereichen der Hubschrauberfliegerei (Militär-, Rettungs-, Berufs-, Privatpiloten & Flugschüler) zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch an einem Ort zu bringen, wird immer greifbarer.

Diesmal diskutierten wieder die besten Piloten der Flying Bulls, Piloten verschiedener Hubschrauberfirmen und der Rettungsflugorganisation des ÖAMTC mit zivilen Hobby-Piloten aus vielen Ländern Europas. Die weitesten Anflüge zu diesem Forum hatten die russischen Piloten mit einer Robinson R66, einem neuen Hubscharuber der Firma Robinson, der in Österreich noch nicht zugelassen ist und Teilnehmer aus dem Raum Berlin, sowie Holland und Belgien. Erstmalig kamen auch 2 Hubschrauber der Type Konner K1 aus Italien, welche auch relativ neu am Hubschraubermarkt sind.

Neben einer umfangreichen Information über die Pilotenausbildung – inklusive eines modernen Flugsimulators – konnten die interessierten Besucher auch spektakuläre Vorführungen der Modellflieger des Modellfliegerclubs Condor Desselbrunn bewundern; bei diesen Vorführungen im Bereich des Landefeldes konnte man teilweise kaum das Modell vom „großen Bruder“, der zufällig gerade zum Landeanflug einschwebte, unterscheiden.

Der schon traditionelle Höhepunkt war wieder die Flugshow am Samstag: Flächenflieger, Gyrocopter und Hubschrauber zeigten über dem Traunsee ein atemberaubendes Programm, das auch alle anderen Besucher rund um den Traunsee mit Begeisterung verfolgten. 2 Vorträge über Gyrocopter und das Flugrettungssystem des ÖAMTC rundeten am Sonntag das HS Forum ab.